pl de en
facebook
Zobacz Hotel Cieplice Medi & Spa w serwisie miejscakonferencyjne.pl
Hotel Cieplice

Preise und Buchung

Termin prüfen

Paketangebote

weiter
Sonderangebote

Bądź na bieżąco!

Nowości, promocje, konkursy

Zufügen
Pakete mit Übernachtung Zobacz Hotel Cieplice w serwisie mojekonferencje.pl

Bad Warmbrunn

KURPARK

Der Kurpark liegt gleich hinter dem Schaffgotschen Palast.
Die erste urkundliche Erwähnung des französichen Schlossgartens stammt aus dem Jahr 1748.
1828 wurde der Kurpark im Stil des englischen Gartens grundlegend umgestaltet.
Die Parkanlage wurde in den Jahren 2010-2012 revitalisiert. Dabei wurde versucht, das frühere Aussehen wiederherzustellen. Es wurden neue Wege angelegt, die Bäume beschnitten und viele Blumen und Sträucher neu gepflanzt.
Gleichzeitig wurde das Kurtheater und die Bühne renoviert.
Es wurden neue Laternen und Bänke aufgestellt.

NORWEGISCHER PARK

Ist eine der Sehenswurdigkeiten in Bad Warmbrunn. Er befindet sich im Zentrum des in Grenzen von Jelenia Góra gelegenen Kurortes und grenzt an den Kurpark. Die beiden Parkanlagenen teilt das Bach “Wrzosówka” und deren beide Ufer eine Brücke verbindet.
Der Park wurde Anfag des XX. Jahrhundert durch Eugen Füllner, Bezitzer der Papiermaschinenfabrik gegründet. Der Park trennte den Produktionsbetrieb von den Wohnhäusern der Arbeiter. Heutiger Name der Parkanlage kommt vom Pavillon her, der nach dem Muster eines Restaurants in Oslo gebaut worden ist. Im Park befindet sich ein Teich mit einem Steinsteg, über dem ein norwegischer Pavillon gelegen ist.
In dem Pavilion befindet sich das Naturwissenschaftliche Museum von Jelenia Góra mit einer umfangreichen zoologischen Sammlung.

SCHAFFGOTSCH SCHLOSS

wurde auf dem früheren verbrannten Stammsitz der Familie Schaffgotsch errichtet.
Das Bauen dauerte in Jahren 1784-1788 unter der Leitung des Architekten Johann Georg Rudolf aus Oppeln.
Dort befand sich auch bis 1945 die Reichsgräfliche (?) Schaffgothsch'sche Majoratsbibliothek - eine der bedeutendsten Bibliotheken von Schlesien überhaupt.
Heute befindet sich in dem Schloss Filiale dr Technischen Universität aus Breslau.

KURHAUS UND SCHWIMMBADER

Kurgebäuden, gegenüber dem „Langen Haus” gelegen, wurden an der Stelle früherer Kurgebäuden in Jahren 1929-1931 errichtet.  Hier sichtbare zwei Rotunden verbergen Schwimmbäder, die genau auf der Stelle der mittelalterlichen errichtet wurden.
Im 18. Jahrhundert es gab hier einen Weiher, der zur Heilung der Tiere diente, genant “ Pferde Bad”.

DAS LANGE HAUS

es war ein der Elemente von der Klosteranlage des Zisterzienserordens aus Warmbrunn.
“Das Lange Haus” wurde in Jahren 1689-1693 als Gasthaus für ankommende Kurgäste errichtet.
Zur Zeit befindet sich hier die Geschaftsführung des Kurbades, Gesundheitsamt und Kulturhaus.

GALERIE UND THEATER IM KURPARK

bilden heute eine Gebäudenanlage in dem Kurpark, obwohl sie zu verschieden Zeiten und zu unterschiedlichen Zwecken, trotzdem aber beide zu Freude und Vergnügen des Kurgäste gebaut wurden..

Die “Galerie” wurde in Jahren 1797-1800 nach Projekt des Architektes Carl Gottfried Geiβler aus Breslau errichtet, der sich auf antische Villen bezog. Dieses Gebäude wurde lange als das schonste Gebäude in Warmbrunn betrachtet. Innen wurde Konzertsaal, Bibliothek, Spielsalon, Zigarrenraucherraum und Restaurant eingerichtet. Das Restaurant bis heute ist in Betrieb.

Das “Kurtheater”, obwohl ohne eigene Bühne, gab es hier schon sehr langer Zeit , wie in jedem anständigem Kurbad. Das gestiftete durch Familie Schaffgotsch Objekt wurde im neoklassizistischen Still durch Albert Tollberg geplant. Mit der Zeit, zum Vergnügen der Kurgäste, wurden das “Kurtheater” und “Galerie” verbunden. Heute gehört die Bühne zum Animationskurtheater.

KIRCHE ST. JOHANNES DES TÄUFERS

errichtet zusammen mit der Klosteranlage des Zisterzienserordens durch frühere Gastgäber des Kurbades- z Barockkirche, gebaut in Jahren 1712-1714, nach dem Entwurf von Kaspar Jentsch. Die Ausstatung ist in Rokoko Stil. Im Hauptaltar befindet sich das Gemälde von Bild von Michael Willmann, der schlesischer Rafaello genannt ist

KIRCHE DES ERLÖSERS

liegt im Zentrum des Kurortes Bad Warmbrunn, errichtet in Jahren 1774-1777. Inneneinrichtung ist bescheiden,im Rokokostil, charakteristisch für sakrale evangelische Empore-Architektur